7-tägiger Kulturaufenthalt bei Familie Mátyás

Die Metropole Budapest mit einem Tagesausflug nach Pressburg

Preis: Euro 775 / Person. Termin: frei wählbar.

Bei gleichzeitigen Anmeldungen von 2/3/4 Personen: Euro 675/620/560 pro Person!

1. Tag Anreise nach Budapest

Sie werden vom Bahnhof/Flughafen Budapest abgeholt. Transfer nach Csömör. Begrüßungs-Abendessen bei Familie Mátyás, wo Sie sechs Nächte verbringen werden.

2. Tag Die vielfältige Pester Architektur

Während der heutigen Stadtbesichtigung in Pest, die wir zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen, warten hochinteressante Bauwerke auf uns – sogar einige Sehenswürdigkeiten, die Sie hier nicht erwarten würden, überraschen uns. (Vae victis – aber wie lange noch?) Zur Mittagszeit stillen wir unseren Hunger im innenstädtischen Café Centrál, wo wir anschließend auch den obligatorischen Espresso zu uns nehmen. Danach widmen wir uns der landesgeschichtlichen Ausstellung im Nationalmuseum, um interessantes Hintergrundwissen für die kommenden Tage zu erhalten.

3. Tag Die ungarische Malerei, das Budaer Burgviertel und die Pester Kaffeehäuser

Bis zur kommunistischen Machtübernahme florierte das Gesellschaftsleben in den Pester Kaffeehäusern. Sie waren für die unterschiedlichsten Literatenzirkel von großer Bedeutung. Bevor wir mit der Drahtseilbahn zum Burgpalast hinauffahren, um uns in der Nationalgalerie mit der Landesmalerei zu beschäftigen, genießen wir ein Stamperl Marillenschnaps und einen exzellenten Kaffee im berühmten Cafe New York. Während der Besichtigungen im Burgviertel (Matthiaskirche, Fischerbastei usw.) kehren wir zum Mittag in einem gemütlichen Lokal ein.

4. Tag Tag zur freien Verfügung

Gewappnet mit Informationen der letzten zwei Tage erkunden Sie heute schon alleine die Metropole. Berühmte Heilbäder und Museen, Markthallen und Raritäten verbergende Antiquariate warten auf Sie. Sie kommen garantiert auf Ihre Kosten! Das Restaurant Gundel ist noch immer eine der besten Adressen in der ungarischen Gastronomie. (Bitte vergessen Sie nicht den von der Schule gestifteten Bonusschein!) Den passenden Ausklang des heutigen Tages bildet ein Opern-, Ballett- oder Konzertabend.

5. Tag Tagesausflug nach Pressburg (Bratislava, Pozsony)

Früh morgens (6.00 Uhr) besteigen wir den Zug zur etwa zweistündigen Fahrt in die slowakische Hauptstadt. Unterwegs – am Donauknie – sticht die riesige Basilika von Gran (Esztergom) ins Auge, anlässlich deren Einweihung Liszt seine „Graner Messe“ komponierte. Der malerische Ort Pressburg, 50 km von Wien entfernt, war von 1541 bis 1848 unter dem Namen Pozsony die ungarische Krönungsstadt. Nach der farblosen Monotonie der sozialistischen Ära erstrahlt der Stadtkern heute in neuem Glanz! Der ausgiebige Stadtrundgang wird mit einem typisch slowakischen Mittagessen beendet. Anschließend haben Sie ca. 2 Stunden zur freien Verfügung. Um 20.00 Uhr treffen wir wieder in Budapest ein.

6. Tag Das Lieblingsschloss der Kaiserin und Königin Elisabeth und die blaue Donau

Nach dem Frühstück starten wir mit dem PKW in Richtung Gödöllő. Dort entdecken Sie das Barockschloss, das 31 Jahre lang als Refugium für „Sissi“ diente, im Rahmen einer Führung. Am Nachmittag findet eine Promenadenschifffahrt auf der Donau, umrahmt von einer beeindruckenden Kulisse, statt. Das Abschieds-Abendessen wird in Csömör, im Familienkreis serviert.

7. Tag Wehmütiger Abschied von Ungarn, Rückreise/-flug in die Heimat

Im Preis enthaltene Leistungen:

Anmeldefrist: möglichst 6 Wochen vor dem gewünschten Aufenthalt.

Bitte denken Sie daran, entsprechende Versicherungen für einen Auslandsaufenthalt abzuschließen!